Ochsenfurt

Die Grünen Ochsenfurt spendierten Wassermelone beim Ferienspielplatz

Ochsenfurt. Etwa 130 mutige kleine Wikingerinnen und Wikinger trotzten dem nassen Augustwetter und ließen sich die gute Laune nicht nehmen. Dafür sorgten auch die beliebten Wassermelonen-Stücke, die das Grüne Nachtisch-Team frisch aus vier riesigen Melonen schnitt. Zur Essensausgabe trafen sich die drei grünen Stadträtinnen und -räte Britta Huber, Iris Eisenmann-Tappe und Jan Kohlhepp sowie Charles Leineweber, der zusammen mit Britta Huber Co-Vorsitzender des Grünen Ortsverbands ist und als Listenkandidat für die Landtagswahl antritt. Das Grüne Quartett tauschte sich noch länger mit den Ferienspielplatz-Betreuerinnen und -Betreuern aus und versprach, nächstes Jahr gerne wieder zu kommen.

Interessant: Wer weiß schon, dass die Wassermelone ursprünglich aus Afrika stammt und relativ trockenresistent ist? Melonen wachsen am besten auf fruchtbaren, sandigen Böden an heißen, sonnigen, trockenen Standorten.

V.l.n.r.: Ferienspielplatz-Betreuerinnen Andrea Wagner, Dany Brazier sowie das Grüne Team aus Iris Eisenmann-Tappe, Britta Huber, Jan Kohlhepp, Charles Leineweber. (Foto: Mira Frank)

Neuste Artikel

5.06.2024: Ortsbegehung und Diskussion zum Südzuckerareal

Sonntag, 16.06.24: Erster Gerbrunner Fashion-Basar

Samstag, 08.06.24: Wildkräuterführung

Ähnliche Artikel