Fledermausexkursion in Höchberg

Zwergfledermaus, der Abendsegler und die Breitflügelfledermaus – die Stars des Abends.

Der Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen hatte auch dieses Jahr wieder alle Interessierten zur alljährlichen Fledermausexkursion mit Stephan Hielscher eingeladen. Und diesmal gab es viele Interessierte. 30 Menschen, jung bis alt, lauschten dem Biologen, der faszinierende Informationen über diese kleinen Säugetiere parat hatte. 

Diese Tiergruppe macht ein Fünftel der Säugetierarten aus, das heißt es gibt gut 1000 verschiedene Fledermausarten.

Stephan ging mit seinen Ausführungen und an Hand der mitgebrachten Exponate und dem Bildmaterial auf die Art des Fliegens (nämlich mit den „Händen“), die Nahrung (Insekten), das „Sehen“ mit den Ohren (über den Schall können sie die winzigsten Hindernisse ausmachen), ihre Wohnungen (Ort des Winterschlafs – knapp über dem Gefrierpunkt – ist ein anderer als die Kinderstube, bzw das Leben im Sommer) und ihr Leben im Laufe eines Jahreskreises ein.

Als die zunehmende Dämmerung eingesetzt hatte, stellten sich auch die oben genannten Arten vor. Stephan konnte sie an Hand ihrer Rufe identifizieren. Jede Art „spricht“ eine andere Sprache, so dass man sie mit der Verstärkung vom Fledermausdetektor unterscheiden kann. Mal ist es mehr ein Schnarren, Blubbern oder Stottern (so kam es wenigstens in meinen Ohren an).

Herzlichen Dank an Stephan Hielscher für diese wunderbaren, interessanten eineinhalb Stunden, die uns Zuhörerinnen und Zuhörer der Natur und dem Verständnis für sie wieder ein Stückchen näher gebracht haben.

Stephan Hielscher in Aktion und eine große Gruppe an Interessierten. (Foto: Susanne Cimander)

Neuste Artikel

Samstag, 08.06.24: Wildkräuterführung

Sonntag, 16.06.24: Erster Gerbrunner Fashion-Basar

5.06.2024: Ortsbegehung und Diskussion zum Südzuckerareal

Ähnliche Artikel