Dorffest in Rottendorf

Spaß mit allen Sinnen

Endlich wieder ein Dorffest! Da dürfen die Grünen nicht fehlen. Diesmal hatte man sich ganz auf familienfreundliche Sinneserfahrung eingestellt. Selbsterfahrung und Spaß standen im Mittelpunkt.

Was spürt man, wenn man mit bloßen Füßen über kleine Steinchen geht? Oder über einen Teppich? Über Kiefernzapfen? Durch Sand? In unserer asphaltierten Welt, in der man selbstverständlich Schuhe trägt, selbst daheim, eine rar gewordene Erfahrung! Auf dem Barfußpfad ließ es sich ausprobieren, wie sich die unterschiedlichen Materialien an den Fußsohlen anfühlen.

Ebenfalls sehr feinfühlig sind unsere Hände. So konnte man in zahlreichen Schuhkartons die unterschiedlichsten Dinge ertasten. Mit den Augen hätte man sie gleich erkannt, aber nur so durch Anfassen? Das schärft die Sinne und man nimmt plötzlich wahr, dass manch Material kalt ist, öffnet sich für Flauschiges, spürt Härte. Was ist da so glatt? Und welcher Gegenstand fasst sich dermaßen rauh an? Ob man mit seiner Vermutung richtig lag, konnte man unmittelbar vor Ort überprüfen, indem man den Kasten öffnete oder das Schild las. 

Die Vollprofis konnten auch noch ihren Geruchssinn testen. Für Kinder manchmal etwas schwierig, weil sie die Namen der vorgestellten Pflanzen und Kräuter oft nicht kannten. Aber dennoch eine gute Erfahrung, mal ganz intensiv, den Duft unterschiedlicher Gewächse aufzunehmen.

Manch einer blieb am Stand sitzen und widmete sich den Spielen, die angeboten wurden. Doch schnell lockte wieder das umfangreiche Angebot anderer Stände des Dorffestes. An dieser Stelle sei vor allem auch den zahlreichen Helfern gedankt, die sich bereiterklärt hatten, den grünen Stand eine Weile zu betreuen. Ohne viele helfende Hände hätten wir es nicht gestemmt!

Besuch der Abgeordneten

Auf Einladung des OV Rottendorf kam unser direkt gewählter Landtagsabgeordneter, Patrick Friedl, zum Dorffest. Mit dabei war der Bezirksrat Gerhard Müller aus Gerbrunn. Die beiden amtierenden Mandatsträger wurden vom Ersten Bürgermeister, Roland Schmitt, und der Vorsitzenden des OV Rottendorf, Anke Schneider, fast zwei Stunden lang durch die Angebote des Festbetriebs geführt. 

So kamen sie mit vielen Bürgern ins Gespräch, nahmen sich Zeit für deren Anliegen und waren einfach geerdete Politiker „zum Anfassen“. Der Bürgermeister wurde nicht müde, sie den Menschen an den Ständen vorzustellen und die Aktiven der Vereine und Gruppierungen ihrerseits den Besuchern vorzustellen. 

Diese zeigten sich zutiefst beeindruckt davon, was Rottendorf auf die Beine gestellt hatte! Sowohl die Quantität als auch die Qualität überzeugte. Eine enorme Vielfalt auf ganz hohem Niveau! Sehr erfreulich am Rundgang war außerdem, dass es nie um parteipolitische Animositäten ging, sondern immer um den gemeinsamen Willen, das Beste für die Bevölkerung zu erreichen. Schön, dass es diese Einstellung noch gibt!

Neuste Artikel

Grüner Jahresempfang 2022

Treffen der Grünen Senior Aktiven

Blick über den Tellerrand

Ähnliche Artikel