Besuch unseres Landtagsabgeordneten

MdL Patrick Friedl auf Einladung des Grünen-Ortsverbands in Rottendorf

Regelmäßig einmal im Monat vor der Gemeinderatssitzung trifft sich der grüne Ortsverband zu einer Gesprächsrunde. Bei vielen Themen, die auf der Tagesordnung stehen, können auf diese Art wertvolle Fachinformationen sowie Anregungen zur kritischen oder wohlwollenden Betrachtung eines Sachverhalts gesammelt werden. Auch grüne Projekte entstehen hierbei, etwa die Planung von diversen Aktionen.

Manchmal gibt es jedoch auch ein besonderes Highlight. Trotz seines vollen Terminkalenders schaute unser direkt gewählter Landtagsabgeordneter, Patrick Friedl, vorbei. Ihn hat interessiert, was von seiner Arbeit vor Ort angekommen ist – und natürlich auch wie. Zwanglos plaudernd konnte man sich damit beschäftigen und sich zukünftigen Aktionen widmen. Auch die Probleme, die sich an der Basis ergeben, hörte er sich offen und aufmerksam an, gab darüber hinaus Tipps zur politischen Arbeit.

Da man entspannt im Garten des „Poseidon“ zusammensaß, konnten auch zufällig vorbeikommende Rottendorfer*innen sich kurz mit ihrem Vertreter im Landtag unterhalten, wovon rege Gebrauch gemacht wurde. Nächste Gelegenheit unseren Abgeordneten zu treffen, besteht am Dorffest am Sonntag, 10. Juli, um die Mittagszeit. Am besten ist immer der persönliche Austausch! 

Natürlich interessierte uns auch die Frage, ob Patrick Friedl bei der kommenden Landtagswahl im Herbst 2023 bereit ist, erneut als Direktkandidat für Bündnis 90/Die Grünen im Stimmkreis Würzburg, Gerbrunn und Rottendorf anzutreten. Dies bejahte er zu unserer Freude. Wer Direktkandidat*in wird, darüber entscheiden die Mitglieder aus den drei Kommunen gemeinsam bei einer Aufstellungsversammlung im Herbst 2022. „Wir, der Ortsvorstand der Grünen in Rottendorf, begrüßen Patrick Friedls Bereitschaft, im Landtag seine erfolgreiche Arbeit für die Menschen in der Region und Unterfranken fortzusetzen“, so die Ortsvorsitzende und Gemeinderätin Anke Schneider.

Neuste Artikel

Dorffest in Rottendorf

Bürgerentscheid gewonnen: Keine Siedlung am Dümmersberg Ochsenfurt

Trostpflaster für Helfer

Ähnliche Artikel