Grüne Kandidat*innen besuchten Erlach

Die GRÜNEN Ochsenfurt luden am 28. Februar 2020 ein zu Ortsrundgang und Kandidat*innen-Vorstellung.

Einige Bürger*innen aus Erlach und sogar aus Sonderhofen folgten der Einladung der GRÜNEN Ochsenfurt und nutzten die Gelegenheit, die GRÜNE Landratskandidatin Karen Heußner aus Thüngersheim und die Ochsenfurter Spitzenkandidat*innen für Stadtrat und Kreistag kennen zu lernen.

Schon beim Ortsrundgang und der Führung durch die Simultankirche und die Schlosskapelle Erlach entstanden intensive Gespräche. Tilo Hemmert vom Arbeitskreis „Erlach erleben“ führte die Gruppe durch die beiden Gotteshäuser und begleitete die GRÜNEN bei ihrem Spaziergang durch Erlach. Im Gasthaus Schwarzer Adler folgte dann die Vorstellung der Kandidat*innen und ihres Wahlprogramms.

„Kommunalpolitik ist Politik für die Menschen und mit den Menschen vor Ort. Das ist das, was ich gern mache,“ sagt Karen Heußner. Sie besucht Erlach nicht zum ersten Mal. „Die Kirche ist wirklich sehenswert“.

Die Kandidat*innen für Stadtrat und Kreistag stellten im Anschluss ihre Schwerpunktthemen vor: Sie wollen mehr Bürgerbeteiligung und transparente Verwaltung im digitalen Wandel fördern. Mobilität und Nahversorgung soll für alle gewährleistet sein. Freizeit- und Naturwert sollen für mehr Lebensqualität attraktiv gestaltet werden. Mit sensibler Stadtentwicklung und mehr Begrünung sollen Lieblingsorte in Ochsenfurt und seinen Ortsteilen geschaffen werden. Alle diese Themen treffen auch für Erlach zu. So erreichten die wichtigsten Sorgen und Wünsche der interessierten Bürger*innen bei den Kandidat*innen offene Ohren.

Neuste Artikel

DANKE!

Eine Straßenbahn nach Höchberg

putz.munter – Der Frühjahrsputz in Estenfeld

Ähnliche Artikel