KV Würzburg - Land

Dass Bayern Strom braucht darüber waren sich alle Teilnehmer der gut besuchten Podiumsdiskussion um den bayerischen Bundestagsabgeordneten Dieter Janecek dem Würzburger Stadtrat Patrick Friedl und Kreisrat Sven Winzenhörlein einig. Woher dieser Strom allerdings kommen soll wenn der Atomausstieg tatsächlich vollzogen wird wegen 10H keine Flächen für neue Windräder in Bayern vorhanden sind und nach dem Willen von Horst Seehofer keine Stromtrasse nach Bayern gebaut werden darf – darüber herrschte Ratlosigkeit. Der Würzburger Stadtrat und Mitinitiator der Klagegemeinschaft „Pro Windkraft“ Patrick Friedl ist guter Dinge dass die in seinen Augen verfassungswidrige 10H-Regelung der Bayerischen Staatsregierung zurück genommen werden muss (10H-Regelung bedeutet dass Windräder nur noch in einem Abstand vom zehnfachen ihrer Höhe zur Wohnbebauung errichtet werden dürfen. Bei einer Höhe von ca. 200 Metern steht in Bayern effektiv kein Standort mehr zur Verfügung). Dieter Janecek führte aus dass sollte Bayern keine teure Strompreiszone werden wollen kein Weg an einer wie auch immer gearteten Stromtrasse bei gleichzeitigem Ausbau der Erneuerbaren Energien vorbei führt.


Newsletter abonnieren

captcha 
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du