KV Würzburg - Land

Zu sehen ist eine Abstimmung bei der Stadtratslistenaufstellung der Grünen Ochsenfurt

Mit Frauenpower in die Kommunalwahl

Mit den Grünen geht eindeutig die weiblichste Partei ins Rennen um die Wählerstimmen bei der Kommunalwahl 2020. Mit Abstand die meisten Frauen konnten Bündnis 90 / Die Grünen für ihre Stadtratsliste gewinnen. „Exakt 12 Frauen und 12 Männer haben wir nach dem Reißverschlussprinzip aufgestellt“, freut sich Spitzenkandidatin Britta Huber und wünscht sich, dass die Grüne Fraktion auf jeden Fall an Stärke zulegt.

Ihre Themen umfassen eine lebendige Innenentwicklung in Stadt und Ortsteilen mit mehr Nahversorgung, eine lebendige Gesellschaft und Teilhabe für alle sowie eine zukunftsfähige Mobilität mit weniger Autos. Sie will die Lebensräume begrünen für mehr Artenvielfalt und Klimaschutz und macht sich vor allem stark für mehr Transparenz und Bürgerbeteiligung. Spitzenkandidat Thomas Lauer möchte sich insbesondere für ein kommunales Klimaschutzkonzept einsetzen, für faire öffentliche Beschaffung und für eine gerechte Grundsteuer und bezahlbare Mieten. Iris Eisenmann-Tappe fokussiert sich auf Naturschutz, Artenschutz und keinen Hektar mehr versiegelte Flächen. Oliver Steiner will die Grundversorgung sichern, das Kulturangebot ausbauen und die Jugend fördern, insgesamt steht er für Innovation, Nachhaltigkeit und Respekt. Ulrike Vingerhoets will Nachbarschaftsprojekte und Mehrgenerationenwohnen auf den Weg bringen und am kulturellen Leben und der Stadtplanung mitarbeiten. Jan Kohlhepp ist sportpolitisch aktiv, engagiert sich gegen Rechtsextremismus und für Vielfalt und Integration und meint, dass es in Ochsenfurt zu wenig Angebote für die Jugend und Senioren gibt. Alle Kandidat*innen sprechen sich eindeutig gegen die fortschreitende Flächenversiegelung aus.

Als Wahlkommission waren Gerhard Müller, Bezirks- und Kreisrat aus Gerbrunn, und Günter Thein, Kreisvorstand und Gemeinderat aus Veitshöchheim, angereist und leiteten die Wahl souverän. Als Wahlurne brachten die beiden Wahlpaten eine grüne Holzkiste mit, die einige Geflüchtete vor Jahren liebevoll mit Sonnenblumen bemalt hatten. „Mit diesem Geschenk wollten sie zum Ausdruck bringen, wie wichtig ihnen freie demokratische Wahlen sind, weil die in ihren Ländern dem Krieg zum Opfer gefallen waren,“ betonte Müller.

Die Grünen Kandidat*innen wurden in folgender Reihenfolge aufgestellt: 1 Britta Huber, 2 Thomas Lauer, 3 Dr. Iris Eisenmann-Tappe, 4 Oliver Steiner, 5 Ulrike Vingerhoets, 6 Jan Kohlhepp, 7 Sabine Liczewski, 8 Matthias Kunad, 9 Elvira Dedelmahr, 10 Aljoscha Labeille, 11 Dr. Meike Eggers, 12 Jens Schipper, 13 Hannelore Brandmann, 14 Dr. Franz Rustige, 15 Nicole Wendel, 16 Jürgen Schuhmann, 17 Yolanda Ferri-Coballes, 18 Josef Meixner, 19 Brigitte Schuhmann, 20 Jens U. Müller, 21 Ingrid Trantow, 22 Peter Wendel, 23 Christine Ruhl, 24 Werner Binnen.

  

 

Fotos: Jens U. Müller


Termine Ochsenfurt

Newsletter abonnieren

captcha 
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du